Dyrck Bondzin (beendete Ausstellung)

Diese Ausstellung wurde im November 2010 beendet.

 

Wir präsentierten einige ausgewählte Arbeiten des bekannten Dresdner Malers und Grafikers Dyrck Bondzin .

Dyrck Bondzin wurde 1955 in Dresden geboren. Hier absolvierte er auch die Schulzeit bis zum Abitur 1973.

Von 1975 bis 1980 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Die Lehrer waren unter anderem Siegfreid Klotz und Jutta Damme. Seit 1980 arbeitet Dyrck Bondzin als freischaffender Maler in Dresden, unterbrochen durch kunst- und pädagogische Lehrtätigkeit (bis zum Jahr 2004).

 In seiner Arbeit widmet er sich vor allem der Landschaftsmalerei, die geprägt ist von der unerschöpflichen Anregung, die Dresden und seine Umgebung bietet. Mit gleicher Intensität widmet sich Dyrck Bondzin der Portraitmalerei.

Für den öffentlichen Raum gestaltete er

- 1988 ein Glasfenster für Frankfurt/Oder

- 1985 eine Giebelwand für einen Kindergarten

- 1993 eine Deckengestaltung für den Pavillon am Waldschlösschen in Dresden

In zahlreichen Personalausstellungen zeigte Dyrck Bondzin seine Arbeiten u.a. 1984 in Berlin, 1991 in Bad Soden, 1995 in Garching/München, mehrfach in Dresden, 1997 Werbehaus, 1999 Mercure Hotel Dresden, 2000 Net-Art-Galerie, 2001 Sächsische Landesärztekammer, 2004 Galerie Sillack, 2004 Elbe-Flugzeugwerft Dresden, und letztendlich 2008 im Pfannkuchenhaus Altkleinzschachwitz No. 1 Dresden.

Veröffentlichungen: DNN 2000, DNN 2004

Sudienreisen führten Dyrck Bondzin nach Griechenland, Malta, Mallorca, Paris und Rom.

 

Mehr zu Dyrck Bondzin finden Sie hier:

Lux's Kunstgalerie - Dyrck Bondzin

Copyright (c) 2004-2017

Alle Rechte vorbehalten.